Jena jenseits der Autobahn

Jena

Letztes Wochenende war ich samt Familie in Jena auf der Hochzeit einer Freundin. Es war nicht mein erster Ausflug in diese Stadt und doch war ich bei der Einfahrt über die A4 direkt wieder sprachlos. Der erste Blick auf Jena ist an Hässlichkeit kaum zu überbieten – monströse Plattenbauten soweit das Auge reicht.

Jena Plattenbau

Liebe auf den ersten Blick? I don’t think so.

Glücklicherweise konnte ich aufatmen, sobald wir die Autobahn verließen. Hinter diesen uncharmanten Wohnblöcken verbirgt sich ein ansehnliches Städchen, bei dem vielleicht nicht jedes Gebäude ein optischer Treffer ist, das aber durchaus hübsche Ecken hat. Der Bräutigam hat es in etwa so formuliert: „Na, wir müssen die schöne Stadt doch hinter den hässlichen Gebäuden verstecken, sonst will ja jeder hier hinkommen.“

So angetan, dass ich gleich meine Koffer packen und umziehen möchte, bin ich zwar nicht, schön ist es in Jena aber allemal. Also, nicht abschrecken lassen und von der Autobahn abfahren. Anbei gibt es noch ein paar fotografische Beweisstücke.

Jena Turm

Jena Pulverturm

Jena Sonne

Jena Pulverturm Detail

Jena Wagnergasse

The following two tabs change content below.
Alex

Alex

Hallo, ich bin Alex! Online-Redakteurin und Reisebloggerin, frische Mama und glückliche Ehefrau, Wahl-Kölnerin mit bayrischen Wurzeln, von Dauer-Fernweh geplagt und doch immer wieder gern zu Hause. Ich erkunde die Welt am liebsten mit meiner Frau und unserem kleinen Sohn. Herzlich willkommen auf meinem Reiseblog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *