Mini-Abenteuer der Woche: Fazana – Kroatien

Fazana Kroatien

Eine günstige Ferienwohnung in Strandnähe – das war der ursprüngliche Grund, warum die Wahl auf Fazana fiel, als ich im letzten Jahr einen Urlaub in Kroatien plante. Ich spreche ganz bewusst von Urlaub, denn es ging damals in erster Linie um Erholung im Warmen. Statt Abenteuer und aufregende Erlebnisse standen Entspannung und Essen auf dem Plan. Und für diesen Plan entpuppte sich Fazana nicht nur als günstiges, sondern als rundum perfektes Urlaubsziel.

Fazana Kroatien Boote

In jedem bunten Häuschen versteckt sich leckeres Essen.

In Fazana konzentriert man sich auf das Wesentliche: Essen. Der hübsche kleine Hafen wird von zahlreichen hervorragenden Restaurants gesäumt. Dort kann man abends mit Meerblick und einem Gläschen Wein in der Hand wunderbares Essen genießen. Während meines zehntägigen Aufenthalts habe ich fast jedes Restaurant getestet und wurde nicht einmal enttäuscht. Fisch und Meeresfrüchte dominieren hier ganz eindeutig die Speisekarten. Wenn euch das schmeckt, ab nach Fazana!

Das wunderbare an Fazanas Restaurants ist nicht nur, dass das Essen hervorragend schmeckt, man kann es sich auch leisten, dasselbige allabendlich zu genießen. Für Wasser, Wein und Hauptspeise haben wir zu zweit im Durchschnitt nicht mehr als 25 Euro bezahlt.

Fazana Essen

Hungrig? Essen mit Aussicht.

Highlight unter vielen Highligts: Das Restaurant Marina servierte an unserem ersten Abend in Fazana so hervoragende Meeresfrüchte-Pasta, das wir hier trotz aller anderen Verlockungen noch einmal zurückgekehrt sind.

Übrigens: Auch wer nicht nur kulinarisch etwas erleben möchte, ist in Fazana gut aufgehoben. Hier kann man nicht nur schön am Strand spazieren, sondern auch jede Menge Ausflüge machen, zum Beispiel nach Kamenjak.

The following two tabs change content below.
Alex

Alex

Hallo, ich bin Alex! Online-Redakteurin und Reisebloggerin, frische Mama und glückliche Ehefrau, Wahl-Kölnerin mit bayrischen Wurzeln, von Dauer-Fernweh geplagt und doch immer wieder gern zu Hause. Ich erkunde die Welt am liebsten mit meiner Frau und unserem kleinen Sohn. Herzlich willkommen auf meinem Reiseblog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.