Reisevorbereitung: 5 Dinge, die ihr einen Monat vorher erledigen solltet

Neuseeland Moraki Boulders

Schon lange geplant, ist es in knapp einem Monat endlich so weit: Wir fliegen in unseren verspäteten Flitterwochen für 3 Wochen nach Neuseeland (+ 1 Woche Sydney). Ich war vor 7 Jahren schon einmal dort und kann es kaum erwarten, wieder hinzufliegen. Auch wenn Neuseeland inzwischen bei gutbetuchten Backpackern und erfahrenen Weltenbummlern zum Mainstream geworden ist, bleibt es doch ein wunderbares, einzigartiges und atemberaubendes Land, dass ihr unbedingt eines Tages bereisen solltet.

Im Zuge der Reisevorbereitungen gibt es heute eine kurze Liste mit 5 Dingen, die ihr einen Monat vor solch einer langen Reise unbedingt erledigen solltet. Ich gehe einfach davon aus, dass der Flug schon gebucht ist und ihr euch über den Transport und Unterkunft vor Ort bereits Gedanken gemacht habt.

1) Reisepass auf Gültigkeit überprüfen

Am besten habt ihr das schon vor zwei Monaten überprüft. Wenn nicht, spätestens jetzt nachgucken, welches Ablaufdatum in eurem Reisepass steht. Noch ist Zeit, einen neuen zu beantragen. Das dauert etwa zwei bis sechs Wochen. Gebt bei eurer Behörde also gegebenfalls an, wann ihr verreisen wollt, falls es knapp werden könnte. Im Notfall könnt ihr euch auch einen Expresspass (2 – 4 Werktage) oder einen vorläufigen Reisepass (könnt ihr sofort mitnehmen) ausstellen lassen. Beides wird auf jeden Fall deutlich teurer. Achtung: Biometrisches Bild nicht vergessen!

Reisepässe

2) Flughafentransfer organisieren

Auch das solltet ihr am bestens so früh wie möglich machen, spätestens aber einen Monat vor der Abreise. Parkhäuser am Flughafen sind teuer, also das Auto lieber zu Hause lassen. Wenn ihr früh dran seid und etwas Glück habt, gibt fast immer günstige Zugtickets (sogar im ICE). Wir zahlen zum Beispiel für die Strecke Köln – Frankfurt für eine Fahrt nur 39 Euro zu zweit in der 1. Klasse im ICE (wir haben allerdings schon vor zwei Monaten gebucht). Vielleicht kennt ihr auch jemanden, der euch zum Fluhafen fahren kann und bestenfalls auch wieder abholt? Das ist nicht nur paraktisch, sondern auch schön: Selbst wenn ich nicht alleine verreise, macht es mich jedes Mal ganz fröhlich, wenn mich nach der Heimreise ein bekanntes Gesicht am Flughafen begrüßt.

3) Reiseführer kaufen

Manch einer mag Reiseführer in Buchform in Zeit von Apps und WLAN an jedem Eck vielleicht als überflüssig bezeichnen, ich finde sie nach wie vor essenziell. Zum einen will ich das Internet während des Reisens so gut wie möglich meiden. Zum anderen ist es wunderbar, im Vorfeld gemeinsam auf dem Sofa zu sitzen und im Lonely Planet (in meinen Augen die einzig wahren Reiseführer) zu schmökern. Außerdem streiche ich unterwegs gerne Orte an, die ich schon besichtigt habe. Plus: Lonely Planet bietet meist wirklich hilfreiche Tipps und interessantes Hintergundwissen.

Reiseführer Neuseeland

4) Grobe Reiseroute festlegen

Ich bin sehr dafür, eine Reise nicht komplett durchzuplanen. Schließlich will ich mich erholen und für unverhoffte Erlebnisse offen bleiben. Dennoch: 1 Land, 3 Wochen – das ist ziemlich viel Land für ziemlich wenige Wochen. Also, legt ein paar Highlights fest, die ihr auf jeden Fall sehen wollt, und verbindet sie möglichst sinnvoll. Wenn ihr in der Hauptreisezeit unterwegs seid, solltet ihr euch auch informieren, ob ihr vielleicht irgendwo den Einrtitt oder eine Unterkunft schon im Voraus buchen müsst. Wir wollen zum Beispiel den Routeburn Track – einen der 9 Great Walks Neuseelands – wandern. Da muss man (wenn man kein Zelt hat) in den offiziellen DOC-Hütten übernachten. Sind die ausgebucht, wirds nichts mit der Wanderei.

5) Zum Arzt gehen

Ihr habt irgendwelche Wehwehchen, die euch schon seit Wochen nerven? Eigentlich sind sie nicht so schlimm und gehen vielleicht auch von alleine weg? Wenn eine größere Reise kurz bevorsteht, würde ich trotzdem vorsichtshalber mal beim Arzt vorbeischauen. Wenn die Zahnschmerzen dann plötzlich im Urlaub furchtbar schlimm werden oder der kleine Ausschlag sich unerwartet ausbreitet, ist das mehr als ärgerlich. Better safe than sorry!

The following two tabs change content below.
Alex

Alex

Hallo, ich bin Alex! Online-Redakteurin und Reisebloggerin, frische Mama und glückliche Ehefrau, Wahl-Kölnerin mit bayrischen Wurzeln, von Dauer-Fernweh geplagt und doch immer wieder gern zu Hause. Ich erkunde die Welt am liebsten mit meiner Frau und unserem kleinen Sohn. Herzlich willkommen auf meinem Reiseblog!

One Comment on “Reisevorbereitung: 5 Dinge, die ihr einen Monat vorher erledigen solltet

  1. Pingback: Reiseapotheke Neuseeland: Was muss rein? | tiny adventures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *