Der Kölnpfad Etappe 6 – Rhein, Wald, Eisenbahn

Kölnpfad Etappe 6 Wald

Am Wochenende hat der Frühling auch im Rheinland Einzug gehalten und mich am Samstag mit Sonne und blauem Himmel vor die Tür getrieben. Somit war das der perfekte Tag, um endlich mein Wanderprojekt für 2014 zu starten. Vor Kurzem habe ich nämlich ein Buch zum Kölnpfad entdeckt und wollte seitdem unbedingt einmal meine Wahlheimat umrunden.

Der Kölnpfad ist ein 171 km langer Rundwanderweg um Köln herum. Da das eine ganz schön lange Strecke ist, wurde der Pfad in 11 Etappen unterteilt, die praktischerweise immer an einer Bahnhaltestelle beginnen und enden. Am ersten Frühlingswochenende hab ich also das Kölnpfad-Buch, meine Frau und drei Krapfen (waren beim Bäcker im Angebot) geschnappt und bin losgewandert. Weil meine Frau und ich generell sehr verwegen sind – und ein bisschen auch, weil wir in Mülheim wohnen – haben wir mit Etappe 6 angefangen. Die führt von Mülheim am Rhein entlang nach Flittard, durch Wälder hindurch und an Eisenbahnschienen vorbei bis nach Schlebusch. Laut Buch beträgt diese Etappe 14 km und soll 3,5 Stunden dauern. Weil wir hie und da auf der Suche nach Geocaches durch die Büsche gekrochen sind, hats etwas länger gedauert – so haben wir die Sonne tatsächlich bis zum Ende ausgekostet.

Kölnpfad: Der Kölner Rundwanderweg – Reiseführer für die Heimat

Ihr wohnt auch in Köln und wollt eure Heimat besser kennenlernen? Oder ihr seid zu Besuch und wollt die Stadt zu Fuß entdecken? Dann kann ich euch das Kölnpfad-Buch auf jeden Fall empfehlen. Mit vollem Namen heißt das Buch „Kölnpfad. Der Kölner Rundwanderweg: 11 Wanderungen zwischen 9 und 22 Kilometern“. Die dazugehörige Autorin heißt Steffi Machnik.

Die Kapitel zu jeder Etappe sind in vier Bereiche unterteilt. Los gehts mit einer Karte zur Etappe. Dann gibts eine genaue Beschreibung des Wanderweges, gefolgt von Geschichtlichem und Hintergrundwissen zu den Stadtteilen der jeweiligen Etappe und zum Schluss noch jede Menge hilfreiche Tipps zu Anfahrt, Einkehrmöglichkeiten und Ähnlichem.

Kölnpfad Etappe 6 Buch

Das Wichtigste für uns war die Beschreibung des Wanderweges. Wir haben zwar recht schnell die Beschilderung des Kölnpfads entdeckt, an der man sich wunderbar orientieren kann, dennoch war Machniks Wegbeschreibung sehr hilfreich. Die Wegbeschreibung und die Richtungsangaben waren durchweg korrekt – wir sind nicht einmal falsch abgebogen. Außerdem wurden wir zuverlässig auf alle Highlights der Route hingewiesen – auch wenn vielleicht nicht alle gleich spektakulär waren (der Mutzbach ist wirklich nur ein Rinnsal).

In den geschichtlichen Teil hab ich bisher nur kurz reingelesen. Am sonnigen Samstag konnte ich mich einfach nicht lange genug still halten. Eingekehrt sind wir auf dieser recht kurzen Etappe leider auch noch nicht. Das wird aber definitiv nachgeholt, sobald die Kilometerzahl in die Höhe schießt. Dann gibts auch noch zu Machniks Resaurantempfehlungen einen kurzen Erfahrungsbericht.

Ihr bekommt das Buch in den meisten Buchhandlungen in und um Köln oder natürlich bei Amazon. Da kostet es aktuell 14,95 €. Damit erkauft ihr euch 11 abwechslungsreiche und informative Tage in Köln. Ich finde: Das lohnt sich!

The following two tabs change content below.
Alex

Alex

Hallo, ich bin Alex! Online-Redakteurin und Reisebloggerin, frische Mama und glückliche Ehefrau, Wahl-Kölnerin mit bayrischen Wurzeln, von Dauer-Fernweh geplagt und doch immer wieder gern zu Hause. Ich erkunde die Welt am liebsten mit meiner Frau und unserem kleinen Sohn. Herzlich willkommen auf meinem Reiseblog!

2 Comments on “Der Kölnpfad Etappe 6 – Rhein, Wald, Eisenbahn

  1. Pingback: Der Kölnpfad Etappe 7: Von Schlebusch nach Thielenbruch

  2. Pingback: Der Kölnpfad Etappe 8: Von Thielenbruch nach Bensberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *